FKSZ – FKSZ-Bulletin Nr. 7 – Drei Generationen an den FKSZ
Zurück
Kreuzbühl
01. Januar 2024

FKSZ-Bulletin Nr. 7 – Drei Generationen an den FKSZ

Grossmutter Myrtha, Vater Thomas und Sohn Michail Gmür haben alle die FKSZ besucht. Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums haben wir uns mit ihnen unterhalten: Was hat sich im Lauf der Jahrzehnte geändert? Was ist gleichgeblieben?

Auszug

  • Schwerpunkt: Generationen-Gespräch
  • Elternporträt: Thomas Gmür

Myrtha Gmür besuchte von 1958 bis 1960 die Vorläuferin der FKSZ: Sie hiess «Katholische Mädchensekundarschule» und stand am Hirschengraben in Zürich. Unterrichtet wurde ausschliesslich von Ordensschwestern. Besonders beeindruckt war die junge Myrtha von Schwester Maria Auxilia. «Sie war eine begnadete Lehrerin, die alle motivieren konnte. Als ich einmal einen besonders gelungenen Aufsatz schrieb, hat sie mir dafür gedankt und gesagt, ich hätte ihr damit eine grosse Freude bereitet. Das ist mir bis zum heutigen Tag …

Ursula Stadler wird neue Rektorin im Schulhaus Kre...

Der Schulrat hat Ursula Stadler zur neuen Rektorin der Schule Kreuzbühl gew...

FKSZ-Bulletin 01/20 – Trotz hoher Anforderungen ...

Wie die Förderung unserer Schülerinnen und Schüler trotz coronabedingtem ...

Diese Seite verwendet Cookies.
Lesen Sie unsere Richtlinien.