FKSZ – «Nach dem Schnuppertag wars klar!»
Zurück
Bulletin 02/2021 | Elternportrait

«Nach dem Schnuppertag wars klar!»

Mit der FKSZ hat Karin Somary für ihren jüngsten Sohn die richtige Schule gefunden: klare Werte und Strukturen sowie eine starke Gemeinschaft – genau das hat sie gesucht.

Karin Somary

  • Alter: 50
  • Beruf: MPA in Kinderarztpraxis
  • Ehemann: Tobias (50), Anwalt
  • Kinder: Raphael (14), Dominic (20), Yasmin (22)
  • Wohnort: Zürich Unterstrass
  • Schule: FKSZ Sumatra

«Die FKSZ passen sehr gut zu uns», sagt Karin Somary. Sie ist Mutter von drei Kindern. Raphael, ihr jüngster Sohn, besucht die 2. Se­k­undarklasse im Schulhaus Sumatra. Für die älteren Geschwister war die Oberstufe an der öffentlichen Schule keine einfache Zeit, der Unterricht war wenig strukturiert und die grossen Klassen mit unterschiedlichen Niveaus erschwerten die Lernerfahrung. «Nachbarn und Freunde haben uns die FKSZ empfohlen. Christlich-humanistische Werte sowie leistungshomogene Klassen in einer traditionsreichen Schule – das wollten wir uns genauer anschauen.» Nach einem persönlichen Gespräch und einem Schnuppertag* war die Entscheidung gefällt: Raphael macht die Oberstufe in den FKSZ.

Die passende Schule gefunden

Die Entscheidung hat die Familie nie bereut, im Gegenteil. Neben dem vertrauensvollen Verhältnis mit den Lehrpersonen rühmt Karin Somary die zusätzlichen Angebote. Das be­gleitete Mittags- und Abendstudium sei fachlich sehr hilfreich und trage zusammen mit dem gemeinsamen Mittagstisch zum Klassenzusammenhalt bei – wichtige Faktoren für die Tagesstruktur und das soziale Zusammenleben. «Wörtli abfragen oder Vorträge vorbereiten, einander bei Hausaufgaben helfen sind Gründe, dass Raphael in den FKSZ gute Freunde gefunden hat.» Auch Mitschülerinnen und Mitschüler aus der ehemaligen öffen­t­lichen Schule haben sich in den FKSZ wieder getroffen – denn die Somarys sind nicht die Einzigen, die ihren Kindern eine Schule wie die FKSZ wünschen.

  • Würden Sie die FKSZ weiterempfehlen? Unbedingt, wir sind sehr zufrieden.
  • Was schätzen Sie besonders? Die FKSZ als familiäre Gemeinschaft und Unterricht mit klaren Strukturen.
  • Inwiefern? Dank den übersichtlichen Klassengrössen und einem vertrauensvollen Verhältnis zu den Lehrpersonen profitieren die Kinder von einem persönlichen und behüte­ten Rahmen. Klare Werthaltungen und zeit­gemässe Pädagogik bereiten die Jugendlichen gut auf das Berufsleben vor.

Es war sofort klar: «Nikola wollte auch an die FK...

Sport und Freizeit sind – wie auch Ausbildung oder Berufswahl – ein wich...

«Die Sek Beruf ist die Sek der grossen Chance.»

Ab Schuljahr 23/24 wird die Sek B an den FKSZ zur Sek Beruf. Pascale Gubler,...

Erfahren Sie wie unsere neue Sek Beruf Ihr Kind auf eine erfolgreiche Berufslaufbahn vorbereitet!

Diese Seite verwendet Cookies.
Lesen Sie unsere Richtlinien.